05741 90 99 250 I 24h-Support / 7 Tage
Siegfried Allert, 16.04.2023

Mindestlohn ab dem 01.01.2024 soll 14,00 € betragen !!

Und noch einmal hat der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Herr Hubertus Heil, hat einen Wunsch: Der Mindestlohn soll zum 01.01.2024 auf 14,00 € steigen. 

"Arbeit muss sich lohnen" sagt der Herr Minister. Diese Aussage ist einerseits richtig, hat aber auch etwas von Populismus. Und der Herr Minister setzt mit einer derartigen Forderung auch die Mindestlohnkommission unter Druck. Die wird, irgendwie kann man darauf wetten, genau diese Empfehlung zum 30.06.2023 aussprechen. Eigentlich soll die MLK (Mindestlohnkommission) unabhängig entscheiden. 

Die Inflation sinkt, viele Preiserhöhungen sind hausgemacht, in diesen Zeiten kann man Preiserhöhungen gut durchdrücken und fadenscheinig begründen. Man kann aber auch einmal darüber nachdenken, dass eine zu starke Anhebung des Mindestlohns zu einer deutlichen Steigerung der Arbeitslosigkeit bei weniger qualifizierten Personen führen wird, führen könnte.

Letztendlich wird der Mindestlohn, er wurde 2015 mit 8,50 € eingeführt, zum 01.01.2024 steigen. Und dann werden auch wieder die Verbraucherpreise steigen. Und so wird es immer weitergehen, bis diese Lohn-/Preisspirale bricht. 

Und dann?

Ach ja, die Transportbranche wird sich einige Gedanken machen müssen, Verdoppelung der Maut zum 01.01.2024, dann die Erhöhung des Mindestlohns auf 14,00 € .... da kommt Einiges auf die Transport und Logistikbranche zu.

Aber wir haben ja auch noch jeweils einen Verkehrsminister und vor allem auch einen Wirtschaftsminister und auch noch einen Finanzminister. Und einen Bundeskanzler. Denen wird schon etwas einfallen; da ist sich der Autor dieser Zeilen sicher ... oder auch nicht.

Zurück zur Übersicht
whatsapp-logo